Mitbestimmung

Die Meinung unserer Bewohner ist uns wichtig!
Selbstbestimmung und Teilhabe sind gelebte Grundrechte in unseren Einrichtungen.
Das Recht zur Mitwirkung der Bewohnerinnen und Bewohner ist zudem gesetzlich geregelt im § 9 des Wohn- und Teilhabegesetz des Landes Sachsen-Anhalt (WTG LSA).

Wir haben in allen Einrichtungen engagierte Bewohnerbeiräte, die in Fragen der Ausstattung und ggf. Sanierung des Hauses, der angebotenen Veranstaltungen und Ausflüge aktiv mitbestimmen.
Sie bringen Vorschläge ein oder nutzen ihr Veto-Recht, wenn ein Angebot nicht die volle Zustimmung findet. Die gewählten Beiratsmitglieder vertreten dabei auch die Interessen der anderen Senioren.

Zusätzlich gibt es noch die Möglichkeit, in der so genannten "Küchenkommission" mitzuwirken. Dort wird nicht nur die Speisefolge der Mittagsgerichte besprochen, sondern auch Wünsche für das Frühstück, die Kaffeemahlzeit oder das Abendessen.

Der Bewohnerbeirat wird alle 2 Jahre neu gewählt und jeder Bewohner hat die Möglichkeit, sich als Kandidat aufstellen zu lassen. An der Wahl nehmen dann ausschließlich die Bewohner des jeweiligen Hauses teil.

Regelmäßig führen wir in den Pflegeeinrichtungen Befragungen unserer Bewohner und deren Angehörigen durch. Die Ergebnisse werden wiederum im Bewohnerbeirat ausgewertet und daraus neue Ideen und Vorschläge abgeleitet.

Natürlich haben alle Senioren das Recht und die Möglichkeit, ihre Meinung jederzeit mündlich - z.B. in ihrem Wohnbereich oder bei der Einrichtungs- und Pflegedienstleitung - zu äußern bzw. ein schriftlich formuliertes Anliegen in den "Meinungskasten" einzuwerfen.
Egal auf welchem Weg uns die Hinweise unserer Bewohner und Angehörigen erreichen - jede Meinung ist uns wichtig und wird ernst genommen!