1. Qualitätsmanagement

    Die sehr gute Qualität in der Pflege und Betreuung unserer Bewohner ist das Grundanliegen der Wohnen und Pflegen Magdeburg gGmbH.

    Im Rahmen unseres Fort- und Weiterbildungsplanes werden jährlich Mitarbeiter in verschiedenen Bereichen qualifiziert, z. B. zur Hygienebeauftragten, zur Gerontopsychiatrischen Fachkraft, Wohnbereichs- und Pflegedienstleitung, zum Praxisanleiter und natürlich auch zum Qualitätsbeauftragten. Zusätzlich gibt es umfangreiche interne und externe Schulungen zu pflegerelevanten Themen wie Demenz, Validation, Gewalt in der Pflege, Ernährung im Alter, Basale Stimulation, spezifischen Erkrankungen im Alter  - um nur einige zu nennen. Das solide Fachwissen der Mitarbeiter kommt unseren Bewohnern in der täglichen Pflege und sozialen Betreuung zugute.

    Auch die Nachwuchsförderung wird bei der WUP groß geschrieben. In jedem Jahr bilden wir in unseren Pflegeeinrichtungen Pflegefachkräfte im Bereich Altenpflege aus. Damit erfüllen wir nicht nur die gesetzlich geforderte Fachkraftquote, sondern sichern rechtzeitig den Fortbestand unserer sehr guten Pflegequalität. Eine gute Ausbildung ist neben der eigenen Motivation, im Pflegebereich zu arbeiten, eine Grundvoraussetzung für messbar gute Qualität.

    In allen sechs Seniorenpflegeheimen der WUP werden jährlich interne Qualitätsaudits durchgeführt, mit dem Ziel, pflegerische Abläufe zu optimieren und die erreichten Ziele zu ermitteln. Zusätzlich werden individuelle Pflegevisiten und bewohnerbezogene Fallbesprechungen durchgeführt, in denen ausschließlich die Belange der einzelnen Bewohner betrachtet werden.

    Die Wohnen und Pflegen Magdeburg gGmbH ist ein qualitätsorientiertes Unternehmen. Das ist nicht zuletzt daran zu sehen, dass wir im Jahr 2008 das erste Pflegeunternehmen in der Stadt Magdeburg waren, welches nach der Qualitätsnorm DIN EN ISO 9001 zertifiziert wurde. Alle sechs Pflegeeinrichtungen ließen sich zudem im Jahr 2011 erstmalig freiwillig durch die BIVA hinsichtlich der Verbraucherfreundlichkeit prüfen. Alle sechs Häuser wurden anschließend mit dem "Grünen Haken" für nachweislich gute Lebensqualität ausgezeichnet.

    Unabhängig von unseren internen und freiwilligen externen Qualitätsprüfungen, unterliegen unsere Einrichtungen natürlich auch den Qualitätskontrollen durch die zuständige Behörde (ehemals Heimaufsicht), den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) sowie Hygienebegehungen durch das Gesundheitsamt etc.
    Alle externen Kontrollen finden jeweils unangemeldet statt und bilden so den realen Ist-Zustand der Pflegequalität ab. Die Ergebnisse der MDK-Prüfungen sind im jeweiligen Transparenzbericht pro Einrichtung im Internet für jeden nachlesbar.
    Ab 2012 wird auch der Qualitätsbericht der zuständigen Behörde veröffentlicht.

  2. Qualitätsberichte aller Einrichtungen

    Sie haben hier die Möglichkeit, sich die Qualitätsberichte aller Einrichungen per Klick als Pdf anzusehen.

    Haus Budenberg
    Transparenzbericht MDK Qualitätsbericht der Heimaufsicht
    Haus Heideweg
    Transparenzbericht MDK Qualitätsbericht der Heimaufsicht
    Haus Lerchenwuhne
    Transparenzbericht MDK Qualitätsbericht der Heimaufsicht
    Haus Mechthild Transparenzbericht MDK Qualitätsbericht der Heimaufsicht
    Haus Olvenstedt Transparenzbericht MDK  Qualitätsbericht der Heimaufsicht
    Haus Peter Zincke Transparenzbericht MDK   Qualitätsbericht der Heimaufsicht
    Haus Reform
    Transparenzbericht MDK   Qualitätsbericht der Heimaufsicht