Haus Heideweg

Wohnen und Pflegen im Haus Heideweg

Das Seniorenpflegeheim Haus Heideweg ist eine kommunale Einrichtung in Trägerschaft der Wohnen und Pflegen Magdeburg gGmbH. Das moderne Seniorenheim bietet Kurzzeitpflege und vollstationäre Pflege entsprechend der Pflegegrade einschließlich Demenzpflege. Mit seiner Lage am Neustädter See bietet es viele Möglichkeiten für schöne Ausflüge.

Im Haus Heideweg betrachten wir die soziale Betreuung und die Pflege als eine Einheit und möchten ein Wohnen in familiärer Atmosphäre und ein sinnerfülltes Dasein in der Gemeinschaft ermöglichen. Die Aktivitäten knüpfen an die Lebenserfahrung und Gewohnheiten des einzelnen Bewohners an. Ob Singen, Malen, Backen, Kochen oder Handwerken – hier werden einstige Lieblingsbeschäftigungen neu entdeckt und Erinnerungen geweckt. Auch Ausflüge oder Mitbestimmung in der Küchenkommission fördern die Selbständigkeit.

Geschultes Fachpersonal geht auf die Bedürfnisse der Menschen mit Demenzerkrankungen ein. Sie können in besonderen Wohnbereichen leben, auf denen auch Haustiere gehalten werden dürfen.

Flyer Haus Heideweg

Unser Haus Heideweg bietet Ihnen

 

  • vollstationäre Pflege sowie Kurzzeitpflege als Grund- und Behandlungspflege nach Pflegegraden
  • 160 Pflegeplätze in zwei Häusern mit je 80 Plätzen (106 Einzelzimmer und 27 Zweibettzimmer)
  • eigene ergotherapeutische Betreuung
  • auf Wunsch Physiotherapie und Logopädie u. a.
  • Friseur, Fußpflege, Kiosk, Café, Bewohnerbibliothek
  • Gartenterrasse und große Parkanlage
  • vielfältige kulturelle Veranstaltungen
  • Stadtrundfahrten mit eigenem Kleinbus
  • Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe
  • Tierkontakte zu Therapiezwecken

 

Ingolf Ulbrich
Haus Heideweg
Heideweg 41
39126 Magdeburg
Tel. 0391 28 04 14 00
Fax 0391 28 04 14 01
Ingolf.Ulbrich@wup-magdeburg.de

Frau Serick

Frau Serick aus Haus Heideweg

Seit 17 Jahren lebe ich hier im Pflegeheim Haus Heideweg.
Meine Familie existierte damals nicht mehr. Mein Sohn starb an einem Gehirntumor und mein Mann hat das nicht überlebt. Und ich hatte mit meinem Leben ebenfalls abgeschlossen. Der Anfang hier im Heim war schwer. Über 3 Jahre war ich an einen Rollstuhl gefesselt. Damit gaben sich die Pflegekräfte der A1 aber nicht zufrieden. Mit Energie und auch mit viel Geduld haben mir alle geholfen, wieder auf eigenen Füßen zu stehen. Dabei half mir anfangs die Montagsgymnastik. Mittwochvormittags ist Chorprobe, es macht viel Freude unsere Volkslieder zu singen. Das war für mich ein neuer Lebensinhalt.
Aber mehr als alles andere half mir das Malen freitags bei Herrn Bluhm in der Feuerwache Sudenburg. Wir sind 6 Personen, die wöchentlich unsere Ideen mit Farbe in Bildern verwirklichen. Diesen Weg hätte ich alleine nie gehen können. Ein großer Dank an die Heimleitung des Hauses, die uns das alles ermöglicht. Das gilt aber auch den Pflegekräften auf der Station A1, die mit viel Liebe und großer Geduld das Leben für mich wieder lebenswert gemacht haben.

 

Fordern Sie jetzt Ihr individuelles Angebot an

Sie erreichen uns auf den gängigen Kommunikationswegen.

Angaben zum Interessenten

Krankenkasse

Gesetzlich versichertPrivat versichert

Angaben zu Angehörigen

Angaben zum Hausarzt

Angaben zum Pflegebedarf

KeinenPflegegrad 1Pflegegrad 2Pflegegrad 3Pflegegrad 4Pflegegrad 5

Wird bereits von einem ambulanten Pflegedienst versorgt? JaNein

Anzahl benötigter Pflegeeinsätze pro Tag

Ihre Nachricht - Weitere Hinweise, die für uns interessant sein könnten:
Woher kennen Sie uns?


*Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.